Umgang mit Einzelstücken

Codes werden innerhalb von SecIdent® grundsätzlich als Teil eines Sammelauftrags (Batch) verstanden. Batches sind Sammlungen von Einzelstücken (Items) und damit ist es möglich, ihnen zusätzlich zur reinen (inkrementierten) Seriennummer eine Reihe von ergänzenden Attributen zu verliehen. Das hält das System schlank und die Daten werden effizient verwaltet.

Dennoch kann es für Ihre Einsatzzwecke notwendig sein, diesen Datensatz in einzelne Datensätze aufzuteilen, z.B. wenn ein Teil der Produktion für einen anderen Zielmarkt gedacht ist. Für solche Fälle übernimmt SecIdent® die Übermittlung der Daten per Schnittstelle bspw. in Ihr ERP-System. Hier können die Daten auf Einzelstückebene mit zusätzlichen Attributen versehen werden. Und das Beste: bei der Verifikation am System können diese Attribute wieder auf der Prüfseite ausgegeben werden.

Nächster Schritt: Demo-Codes testen

Nutzen Sie die Möglichkeit und testen Sie den vollen Funktionsumfang von Secident®. Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre ersten Codes und testen die Verifkation über den Web-Service.