Codegenerierung

Hohe Performance und leichtes Handling im Prozess auch bei großen Stückzahlen

Wird im Kontext von Serialisierung die Erzeugung von Codes thematisiert, so sind es im Wesentlichen zwei Aspekte, die gründlich bedacht werden sollten: zum einen müssen die generierten Codes garantiert einmalig im System vorhanden sein und zum anderen muss auch bei großen Stückzahlen ein effizientes Handling der Daten gewährleistet bleiben. Und das gegebenenfalls über viele Jahre hinweg.

SecIdent® erfüllt diese beiden Anforderungen: Die generierten Codes beruhen bei SecIdent® im Gegensatz zu anderen System nicht auf Zufallszahlen oder schlicht fortlaufenden Nummern. Stattdessen werden sie durch einen mathematischen Algorithmus erzeugt, der sie nicht nur nach menschlichen Maßstäben fälschungssicher macht, sondern auch garantiert einzigartig und einmalig. Auf diese Weise bleiben auch sehr große Stückzahlen unbefristet redundanzfrei abbildbar.

Die zweite Anforderung, also das effiziente Datenhandling, wird dadurch realisiert, dass die Codes zuerst durch das System erzeugt werden und anschließend, gemäß ihrer Produktionscharge, im System zusammengefasst abgebildet, attributiert und schließlich einem Bereich von Seriennummern zugeordnet werden. Die Seriennummern werden also nicht einzeln gespeichert, sondern anhand der Start- und End-Nummer automatisch im System berechnet. Eine 1:1 Zuordnung von Code zu Seriennummer bleibt gewährleistet.

Diese Architektur hält Ihr System schlank, die Datenbank bleibt auch über die Jahre hinweg schnell und effizient strukturiert.

Nächster Schritt: Demo-Codes testen

Nutzen Sie die Möglichkeit und testen Sie den vollen Funktionsumfang von Secident®. Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre ersten Codes und testen die Verifkation über den Web-Service.